Sonntag, 29. August 2010

NOKIA C6-00

Please see the English version under the German one

Smartphones sind eine nette Erfindung. Telefonieren, SMS, Internet, Radio, Spiele, Navi, Pi-Pa-Po alles in einem. Mein bisheriger Begleiter war ein iPhone 3G. Ich mochte das iPhone sehr, nach mehr als zwei Jahren war nun aber ein Nachfolger fällig.
Obwohl ich Apple-Fan bin war das iPhone 4 nicht mein Wunschgerät - zwar reizt mich das OS und das Display, auch das App Angebot sucht seines Gleichen, aber Akkulaufzeit und Gesprächsqualität sind nicht grade top - und mit dem Antennenproblem fiel es ganz aus meinem Raster, Gesprächsqualität MUSS passen.
Android, Bada, Symbian, die Welt der Alternativen ist weit und verwirrend. Lange hab ich mit Android geliebäugelt, bis mir klar wurde:
Ich brauche keine 1001 Apps. Ich will ein Telefon mit dem man gut telefonieren kann, SMS tippen, Emails tippen, Musik hören und mal was im Netz suchen. Mehr muss nicht sein. Akkulaufzeit über 24h und im Idealfall Hardwaretastatur. Und nicht zu teuer.



Was herauskam ist das Nokia C6. Es kommt mit dem angegrauten Symbian OS und resistivem Touchscreen - also nicht tippen, es muss schon Druck sein. Nach der schönen iOS Welt graue Steinzeit, und doch überzeugend. Symbian S60 ist nicht so schön wie iOS und Android, aber stabil und doch recht flott. Die Touchoberfläche bietet schnellen Zugriff auf Wecker, Kalender, Bluetooth und Wlan, sowie Programme und Widgets nach eigener Wahl. Die Tastatur ist brauchbar groß, man kann super darauf tippen. Einzig die Shift-Taste sitzt an der falschen Stelle, da schreibt man schon mal Sonderzeichen an Stelle von Großbuchstaben.
Das Display ist von der Auflösung her mit 640x360 sehr brauchbar, einzig an Helligkeit und Ablesbarkeit in der Sonne hätte Nokia optimieren können.
Dafür passt die Akkulaufzeit, die bei mir als sehr-viel Nutzer 2 Tage beträgt und die viele Android und Apple Smartphones toppt. Der Musikplayer klingt gut, Internet ist nicht so super bedienbar wie bei Apple und Co, aber es ist schnell und sieht gut aus. Das Handy ist als Modem am Laptop nutzbar.
Der OVI Store ist klein, aber fein. Viele der Widgets und Programme sind gut und kostenlos. Die Kamera mit LED Blitz und 5 MP ist OK.



Die Tastatur bietet ä,ö und ü als eigene Zeichen - praktisch!
Als letztes Feature bietet Nokia lebenslang Gratis Navigation, sprachgesteuert und präzise. Das C6 ersetzt ein Autonavi, funktioniert aber auch für Fußgänger. Super!

All das um 250 Euro, da konnte kein anderer Anbieter mithalten, und so bin ich bei Nokia gelandet. Zwar sind andere schöner und einfacher, aber im Paket überzeugt mich das C6 sehr.


English version:

Smartphones are great. They combine a cellphone, musicplayer, internet client, SNS machine, navigator and gaming device in a small package.
I used to use an iPhone 3G, but after 2 years I needed a replacement. I looked for the iPhone4, but for the antenna problems on the iPhone4 and the poor battery life of my iPhone 3G i decided not to go for Apple again (still, I´m a huge Apple fan). So I looked for an alternative and tried Android, Symbian and Bada phones.
I liked Android for the huge number of apps available (like on iOS), and for it looks nice. But I realized I hardly ever used apps on the iPhone, all I needed was calender, clock, SMS, maps, Safari, mail and phone - so the stuff EVERY smartphone offers. I wanted a good call quality, a nice text input and long battery life.
So I went for Nokia and got the C6-00. It is not the most beautiful phone out there, not the fastest or smartest, but it is a solid phone. The 5MP camera is OK, music player is fine, internet is not as nice as it is on Android or iOS phones but it works and the hardware keyboard is great, the screen is nice and with 640x360 pixels really good, but sunlight legibility could be better.
The most important things to me are that voice calls are crystal clear and the battery lasts two days of heavy use.



As a bonus the Nokia offers free navigation for the phones lifetime, and it really works well. Nice to have, and great on a device that costs 250 Euro without a contract.

Samstag, 28. August 2010

SRM 962

Please see the English review under the German version

Nach dem überraschend erfolgreichen Review des SRM 710 dachte ich mir es wird Zeit für das  versprochene Review zum Modell, dem MC 962



Das MC 962 ist ein großer User, ein Folder mit Micartaschalen und Axislock. Axislock? Das Benchmade Patent? Korrekt, und SRM hat es 1:1 kopiert, was moralisch verwerflich sein mag, aber dem Messer ein sehr stabiles und sicheres Verschlusssystem beschert. Der Axis funktioniert klaglos, wie von Benchmade gewohnt, allerdings ist die Klinge eher schwergängig - einfaches Aufflippen funktionierte bei meinem Messer nicht. Schade, aber mittels Achsschraube leicht zu ändern.

Die Griffschalen aus Micarta sind sauber und präzise angepasst, sehr schön. Der massige Griff vermittelt ein sicheres Gefühl, das Messer liegt gut in der Hand. Die Klinge aus 8Cr13MoV ist schön scharf und die Form alltagstauglich. Bis hierher, ein Top Messer.

Doch anders als das SRM 710 zeigt das 962 auch Schwächen. Die Klinge wies ab Werk Spuren von Flugrost auf, die Klinge war nicht sooo toll geschliffen wie beim 710, die Klinge war ab Werk schwergängig, und nur mit Spezialwerkzeug oder Fummelei einstellbar. Schade, das 710 hat die Latte sehr hoch gelegt, zu hoch für das 962 das deutlich abfällt.



Trotzdem, ein großer Arbeitsfolder mit 81mm Klinge und 121g Gewicht mit Micarta und Axislock um ca 12 Euro (China Import) ist jeden Cent wert. Das 962 mag nicht das Niveau des 710 erreichen, aber es ist auch mehr Arbeitstier als Gentleman EDC, und als solches eine sehr gute Wahl.

Ein Detail noch: Das 962 weißt NICHT das SRM Logo auf, auf der Klinge steht "Land" als Hersteller. Man findet es aber auf der SRM Homepage. Eventuell hat selbst SRM eine "Budgetline", wie dem auch sei, gemessen am Preis ist das SRM (Land) 962 eine Empfehlung wert.


English review

My review on the SRM 710 was quite a success, so I promised to do (at least) one more SRM review. The model 962 is a large outdoor folder, featuring a 81mm long blade made of 8Cr13MoV steel, micarta handles and an Axis Lock. Axis Lock? Yes, SRM copied the Benchmade trademarked Axis lock on some of their knives, and they did a good job there. The axis works as intended and feels just as secure as on the originals.
Flipping the blade open is NOT possible, at least not out of the box. The blade does not run smoothly, but with a little adjustment of the axis screw this can be solved.
The handle feels solid and fills my medium sized hands nicely. It is a large folder, not a gentleman pocketknife, keep that in mind. This knife is a workhorse, but a great one.

OK, fit and finish are much better on the 710. There was a little rust on my 962, it could have been sharper out of the box... But you will not find a better Axis-lock workhorse knife for under 20 bucks anywhere else. Interesting detail: The knife is made by SRM based on the info on their website, but has no SRM trademark or logo on it. The only signature is the brand name "Land", maybe SRM has different quality lines?

Donnerstag, 26. August 2010

Das lange Warten...

ist vorbei. Leider ist es so, dass unter Stress im Beruf und Privatleben auch das Hobby leidet, und so konnte ich länger nix mehr vorstellen. Ärgerlich für mich und die Leser hier, darum: Entschuldigung.

Ich war aber nicht tatenlos, es sind wieder ein paar nette Gimmicks hier angekommen. Neben dem zweiten SRM Messer Review werden in Kürze Berichte zum iPad von Apple sowie zum Nokia C6, welches gerade mein iPhone 3G in die Pension geschickt hat, erscheinen. Ich strebe künftig 2 Reviews im Monat an, mehr wenn möglich. Ja, es war schon mehr, aber meine Zeit wird knapper. Danke fürs Warten und die Lesetreue.

Woz

Sorry mates, I was short of spare time lately so I had no tome to do new reviews. But now things seem to get better, so I hope to find time to add at least 2 new reviews per month. Next in line are a second SRM knife, the iPad by Apple and my new cell, a Nokia C6, that replaces my iPhone 3G as my EDC phone.