Sonntag, 25. Juli 2010

Sanrenmu 710

International visitors please see the English version under the German review.

Gute Messer sind teuer. 50 Euro sind Standard für ein gutes EDC, eher untere Grenze. 150.- kein Problem. Mehr geht auch, so sind manche Serienmesser auch mit 400.- noch nicht zu erwerben. OK, diese Messer sind Kleinserienware aus Top-Materialien, aber immer noch Serienmesser.
Billige Messer sind Ramsch. In aller Regel ist das auch so...



Und dann gibt es die kaum bekannten Perlen, die Messer die um sehr wenig Geld. Ich meine nicht (nur) bekannte Marken wie Opinel, Victorinox oder auch Otter die um wenig Geld gute Messer bauen. Auch bekannte US Marken wie CRKT, Spyderco, SOG oder Benchmade lassen in Fernost um vergleichbar wenig Geld tolle Messer bauen. Dazu bedienen sie sich Subunternehmer die für die Markenhersteller deren Designs in der gewünschten Qualität herstellen.

Einer der größten derartigen Hersteller ist Sanrenmu aus China. Mit mehreren Werken und kolportierten 30.000 Leuten baut Sanrenmu Messer für den Weltmarkt, meist in Lizenz, aber auch als Eigenmarken.
Das Sanrenmu 710 ist eines der bekanntesten Messer unter der eigenen Fahne. Optisch stark an das Sebenza small angelehnt hat es sich in US Messerforen schnell einen sehr guten Ruf erworben. Im britishblades Forum nennt man es "poor mans Sebenza" - und lobt dessen Qualität. Und das alles um 8 Dollar???



Kommen wir zu den harten Fakten:
Die 71mm lange Klinge des 710 besteht aus 8CR13MoV Stahl. Das ist der vom Spyderco Tenacious und anderen Markenmessern bekannte Klingenstahl chinesischer Fertigung, ein gut schärfbarer Universalstahl. Der Griff des Messers besteht aus einem 420er Stahl. Beiderseitige Bronzewasher sorgen für sanften und schnellen Klingengang. Flottes Öffnen mittles beidseitiger Daumenstifte ist kein Problem.
Als Lock dient ein Integrallock wobei ein Teil des hinteren Liners die Klinge sichert.  Der Liner steht im vorderen Drittel und verriegelt mit sattem "KLACK" sicher. TOPP!
Der Griff hat auf der Vorderseite ein eingelasertes Muster, das der Griffsicherheit zu Gute kommt - man rutscht auf dieser "Feile" auch mit nassen Händen kaum. Mit 92g ist das 710 ein Leichtgewicht unter den Ganzstahlmessern.



Die scharfe Klinge des Sanrenmu 710 eignet sich perfekt für gängige EDC Aufgaben, sie ist lang genug um im Alltag meist auszureichen, und hat eine sehr taugliche Form als EDC.
Wie schlägt sich das SRM710 nun gegen seine Konkurrenz?
Sehr gut! Ich habe doch einige Messer, und behaupte von mir Ramsch zu erkennen - und das SRM710 ist gut. Nicht gut fürs Geld, sondern gut. Punkt. Ja, es fehlt da Prestige der bekannten Marken, und man kann über die deutlichen Designanleihen streiten, aber es ist ein gutes Messer für den Alltag. Keine scharfen Kanten, alles schön gerundet. kein Klingenspiel, sauberer Schliff... Da kann ich 100 Euro Messer die ab Werk mehr Macken haben. Gemessen am Preis wird das SRM710 unschlagbar, ein Messer das man auch mal verlieren darf ohne großen finanziellen Verlust. Und doch mit deutlichem Verlust, denn ich würde das 710 vermissen, es wird mich weiterhin oft begleiten dürfen. Und ich werde einige davon an Freunde verschenken, jeder sollte ein gutes Messer haben, auch jene die es wahrscheinlich nicht zu schätzen wissen ;)



Kauftipp!


ENGLISH VERSION


A good knife is expensive. Cheap knives are crap. In most cases this is true, but there are some exceptions. Victorinox, Otter, Opinel, they make great knives for little money. And there are some famous manufacturers who have budget lines. Spyderco, SOG, Benchmade, Cold Steel... They all have some Chinese made knives of quite good quality made by Asian manufacturers.

The largest of these companies is SanRenmu. Located in mainland China they build knives for the world market and some famous companies, but also their own line of knives.
The most famous SRM knife is the model 710, a small Sebenza lookalike. OK, it is not exactly nice to copy a famous design, but if you do so, do it right. The 710, a poor mans Sebenza, is a really high value knife. Nice quality, good quality materials and a fantastic value... The knife is 8 bucks!!!

Made of stainless steel (handle) and a 8Cr13MoV blade with bronze washers the knife is not exactly lightweight. 92 gramms is still OK for EDC, it feels solid but not too heavy. Built quality is great, all edges are nicely rounded, the blade is razorsharp out of the box, and the fit and finish are OK.
Compared to other brands the SRM710 is the same quality as most major labels out there, maybe even better than some high-priced brand knives. If I´d loose it, I`d miss it, but luckily it is cheap to replace. I will get some as presents for my non-knife friends, for everyone deserves to have a good knife, even those who do not care for quality. I highly recommend it!

Sonntag, 18. Juli 2010

BRKT Fox River

English review under the German one.



Bark River Knives and Tools (BRKT) ist ein Hersteller von hochwertigen Serienmessern der den Endkunden die Wahl des Griffmaterials überlässt. Anders als bei vielen anderen Firmen kann man bei BRKT also aus verschiedenen Hölzern und anderen Griffmaterialien wählen, und die Firma fertigt das Messer nach Kundenwunsch.

Das hat natürlich Auswirkungen auf den Preis, so kommt das hier vorgestellte Fox River auf 275.- Euro. Eine Menge Geld für ein Serienmesser!
Für den Preis bekommt man bei Bark River viel Messer. Eine 4mm dicke Klinge aus A2 Stahl, gut schärfbar und schnitthaltig, einen schönen und perfekt angepassten Griff sowie eine sehr schön gemachte Scheide aus dickem Sattelleder. Über die Qualität kann man nicht meckern, das Barkie ist 1A.

Die Klinge ist dazu relativ Alltagstauglich, die Trageweise nicht. Das Barkie hängt tief vom Gürtel und ist nicht gerade diskret tragbar. Was im Outdooreinsatz von Vorteil wäre, weil man schnell und sicher ans Messer kommt, nervt im urbanen Alltag wo große Messer für erschreckte Blicke sorgen.
Im Outdooreinsatz brilliert das Messer. Als Trekking oder Wanderbegleiter ist das Fox River TOP!
English review:

Bark River Knives and Tools is a very popular manufacturer of high quality fixed blades. The knives can be ordered with different handle materials, so the customer is free to get the knife the way he wants it.
Bark River knives are quite expensive, the Fox River is 275 Euro in the version shown here. But quality of the knife and sheath are great and the knives are built on demand, so I guess the price is OK. Still, if you want the Barkie of your dreams, prepare to wait some months.

The A1 steel used is OK. Quite easy to sharpen and featuring good edge retention it is a good universal blade steel. Rust resistance could be better, but I do not really care for that, for I know how to maintain a knife.

I love the knife for outdoor use, but not as an EDC - the sheath rides deep, so it is almost impossible to carry the knife discreetly and the size is a little to much for office EDC use. If you are a farm worker or woodworker I guess it would be a great work EDC, but not for me office guy.

Still, the Fox River is a great knife in terms of quality and usability. If you want an outdoor workhorse, go for it!