Donnerstag, 24. September 2009

Spyderco Delica

Click the image to open in full size.

Das Delica 4 ist das pinke Messer auf dem Bild. Zwar gibt es das Messer auch in schwarz, dunkelgrün, olivgrün, weiß und mit Edelstahlgriff, das pinke gefällt mir aber aus mehreren Gründen am Besten. Es ist hell, und fällt auf, wodurch man es schwer verlieren, und wenn, dann leichter finden kann. Zudem sieht es harmloser aus, selbst schreckhafte Gemüter regen sich kaum über das "böse" Messer auf, was im Stadtalltag nicht zu vernachlässigen ist.

Material: Die Klinge ist aus VG-10 Hochleistungsstahl, mit einer Rockwellhärte von 59-60. Dadurch ist das Messer sehr schnitthaltig, aber trotzdem recht gut nach zu schärfen. Als Griffmaterial verwendet Spyderco einen Kunststoff, FRN genannt- Also Glasfaservertärktem Nylon. Der Griff ist mit einer Riffelung versehen, was ihn griffig und angenehm zu halten macht. Unter den Griffschalen sitzen Stahlplatinen, die Klinge läuft angenehm weich, der Klingengang ist an der Achsschraube regulierbar. Über das Loch in der Klinge ist einhändiges öffnen des Messers sehr einfach. Das Delica verfügt über einen stabilen Backlock, und verriegelt sicher und spielfrei.

Verarbeitung: Das in Seki-City gebaute Delica 4 ist Japantypisch gut verarbeitet. Kein Grat der stören würde, die Klinge sehr scharf und sauber geschliffen. Spyderco setzt beim Delica auf einen flachen Säbelschliff, der dem Messer tolle Schneideigenschaften verleiht. Die Odoo-typische Einteilung der Eigenschaften ließe beim Spyderco schlechte Eignung für wirklich grobe Aufgaben (dazu ist es zu kurz), aber sehr gute Eignung für normale, feine und feinste Aufgaben erkennen. Das Messer rasiert problemlos, und macht nur vor gröbsten Aufgaben halt.

Das Messer verfügt über einen in 4 Positionen montierbaren Clip, und ist für Rechts- und Linkshänder geeignet. Eine Daumenrampe und ein Handschutz verhindern das Abrutschen auf die Klinge.

Die technischen Daten:
Länge geschlossen: 108mm
Länge offen: 181 mm
Klingenlänge:73mm (65mm nutzbar)
Gewicht: 71 Gramm
Preis: ab ca 75 Euro

Die Besonderheit des Delica 4 ist die Vielzahl der Optionen. So ist es neben den erwähnten Griffvarianten auch mit Wellenschliff (Spyderedge) oder Teilwelle zu haben, zudem gibt es eine längere Variante, die auch für gröbere Arbeiten besser taugt, das Modell Endura. Für Freunde des superschnellen öffnens (wobei die Einhandöffnung bereits sehr schnell geht) gibt es das Modell auch mit Emerson Wave Opener.

Fazit: Das Delica 4 ist ein gutes Allround und Alltagsmesser, für harte Outdooraufgaben aber zu klein. Als Ergänzung zu einem Fixed mit größerer Klinge aber ideal, und im Alltag in der Stadt oder auch im Büro für Verpackungen und Co schwer zu schlagen.

Zum Abschluss meines Reviews hier noch ein Foto:
Click the image to open in full size.

Keine Kommentare: