Montag, 20. Juli 2009

Spyderco Dragonfly




Ja, ich gebe es zu, dieser Blog ist Spydercolastig. Liegt daran, dass ich hier eben mein EDC vorstelle, und da sind Spyderco und Victorinox dominant. Sorry.

Heute will ich mal eines der großen kleinen Messer vorstellen. Die "little big knives" sind eine Messerlinie von Spyderco wo es darum geht kleine und leichte EDC Messer herzustellen die maximalen Praxisnutzen haben. Eines der Aushängeschilder der Serie ist das Dragonfly.

Spydercos Libelle vereint den sehr guten VG10 Stahl mit einem FRN Griff. Modellvarianten in Stahl und G10 erlauben dem Konsumenten die freie Wahl, auch Wellenschliffvarianten sind verfügbar. Das Dragonfly liegt trotz der geringen Größe sehr gut in der Hand. Die scharfe Klinge aus Vg10 ist sehr dünn, was zwar nicht optimal im Sinne maximaler Stabilität ist, aber der Schneidleistung ebenso zu gute kommt wie der Flachschliff. Der Taschenclip ist fester Bestandteil des Griffes und für rechtsseitiges Tragen fixiert.

Die geringe Größe und das freundliche weiß dieser Version (andere Farben verfügbar) lassen kaum jemanden erschrecken, das Messer ist sehr sozialverträglich. Für die meisten EDC Aufgaben reicht die kurze Klinge, als einziges EDC würde ich das Dragonfly dennoch nicht empfehlen. Es ist ein Backupmesser fürs feine, mit Wellenschliff wohl die ideale Ergänzung zum großen Folder. In Summe mal wieder ein rundes Angebot von Spyderco, auch wenn mir ein umsetzbarer Metallclip lieber wäre.

Keine Kommentare: