Dienstag, 30. Juni 2009

Apple iPhone 3G

Handys sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Die Geräte sind längst mehr als reine Telefone, sie sind Musikplayer, Kalender, Kameras, Spielkonsolen und Internetendgeräte.

Eines der besten Geräte auf dem Markt ist Apples iPhone, mittlerweile als Modell 3Gs in der dritten Generation. Kein Telefon zuvor hat den Markt derart verändert und die Konkurrenz alt aussehen lassen. Auch wenn andere Hersteller mittlerweile konkurrenzfähige Lösungen anbieten, das iPhone bleibt die Nummer 1 unter den Lifestyle Smartphones.

Warum? Wegen der Touchscreenbedienung, dem einfachen Interface oder dem netten Design?
Ich denke der Erfolg des iPhone begründet sich aus 3 Faktoren.

1: Echt brauchbares Internet unterwegs
2: Software um kleines Geld oder gar kostenlos - für fast jede Anwendung
3: iPod - der beliebteste Musikplayer in seiner besten Form.

Die Software allein wäre für mich schon Kaufargument. Ich habe meine Termine am iPhone, mein Tankbuch, Spiele, den Client für diesen Blog, Taschenrechner mit wissenschaftlichen Funktionen, Notizblock und Browser.

Ja, dieser Eintrag heute ist Lobhudelei, doch kein Licht ohne Schatten. Das ach so kratzfeste Multitouch Display zerkratzt nach einiger Zeit wie blöde. Ich erkläre mir das damit, dass die gehärtete Schicht mit der Zeit abgerieben wird, wenn man das Telefon einfach so in der Tasche trägt. Kann auch völliger Unsinn sein, Tatsache ist aber das Ding zerkratzt.
Und der Akku hält, bei Nutzung einiger Funktionen, nicht grade lange, jeden Tag laden ist durchaus sinnvoll.

Davon abgesehen möchte ich mein iPhone nicht missen, ich denke die 4 Generation wird wieder bei mir landen ;)

Keine Kommentare: