Montag, 4. Mai 2009

Victorinox Cadet




Es gibt sie noch, die echten Klassiker. Dazu zählen sicher die Multifunktionsmesser aus dem Hause Victorinox. Das klassische rote Offiziersmesser ist weit verbreitet und sehr bekannt. 

Weniger bekannt, aber ebenso gut, sind die Alox Versionen der Messer. Diese haben Griffschalen aus Aluminium an Stelle der Kunststoffschalen. Das macht sie nicht nur optisch schöner, sondern dank der Struktur auf den Aluschalen auch griffiger. Leider fehlen bei den Aluversionen Pinzette und  Zahnstocher.

Mein Favorit unter den Aloxmodellen ist das Cadet, eine mit nur 2 Lagen sehr schlanke Version des Messers. Es verfügt über eine Klinge, einen Dosenöffner mit kleinem Schraubendreher, einen Flaschenöffner mit breiterem Schraubendreher und Drahtbieger sowie über eine Nagelreiniger/Nagelfeile Kombination. Die Werkzeuge verriegeln nicht, sind aber wie von Victorinox gewohnt sehr funktionell. Das Messer erschreckt zudem niemanden, was in Zeiten der Messer-Massenphobie nicht zu unterschätzen ist. 


Fazit: Das Cadet ist ein absolut alltagstaugliches Messer, ob im Anzug, in der Handtasche oder in der Arbeitshose, es leistet gute Dienste. Bei einem Preis von nicht einmal 15 Euro kann man nur raten: Zuschlagen!

Keine Kommentare: